230+ Umzugsfirmen
UMZUGSANGEBOTE VERGLEICHEN
timer
Sparen Sie bis zu 40% in 1 Minute
Kostenlos Unverbindlich

Umzug-Checkliste

Ob Sie bloß mit dem Gedanken spielen, in der nächsten Zeit umzuziehen, oder für die neue Wohnung bereits einen Vertrag unterschrieben haben: In jedem Fall sollten Sie eine Umzug-Checkliste anlegen. Mit einer Checkliste stellen Sie sicher, dass Sie sowohl für die Zeit vor als auch für die Zeit nach dem Umzug bestens gerüstet sind. So können Sie alle anstehenden Aufgaben effizient und in der richtigen Reihenfolge abarbeiten.

Auf dieser Seite finden Sie eine Umzug-Checkliste, die Ihnen bei der Organisation hilft und Ihnen so einen sorgenfreien Umzug beschert.

2 bis 3 Monate vor dem Umzug

  • Nehmen Sie sich Urlaub für die Zeit unmittelbar vor und nach dem Umzug
  • Fragen Sie Ihren Arbeitgeber, ob er eine Umzugshilfe anbietet
  • Sehen Sie sich nach einer neuen Schule für Ihre Kinder um und treffen Sie alle nötigen Vorbereitungen für den Schulwechsel
  • Erkundigen Sie sich nach Umzugsunternehmen. Holen Sie Angebote von bis zu 6 Unternehmen ein
  • Machen Sie sich ran ans Ausmisten, gehen Sie Raum für Raum durch Ihre Wohnung und sehen Sie nach, welche Sachen Sie verkaufen, verschenken oder wegwerfen möchten
  • Legen Sie einen Ordner mit wichtigen Dokumenten an, sammeln Sie darin die Angebote der Unternehmen, die Kontaktdaten, Verträge, wichtige Termine usw.
  • Überprüfen Sie Ihre Versicherungspolicen für die Lebens- und Hausversicherung

checklist

5 bis 6 Wochen vor dem Umzug

  • Entscheiden Sie sich für ein Umzugsunternehmen
  • Lassen Sie Ihre Wohnung begutachten
  • Beschaffen Sie sich Packmaterial vom Umzugsunternehmen oder einer Alternativquelle
  • Legen Sie ein vollständiges Verzeichnis aller Besitztümer an
  • Fangen Sie an zu packen und gehen Sie dabei Raum für Raum vor, machen Sie den Anfang mit Dingen, auf die Sie eine Weile verzichten können
  • Überprüfen Sie, welche Parkmöglichkeiten es in der Nähe Ihrer alten und Ihrer neuen Wohnung gibt. Beantragen Sie unter Umständen Parkerlaubnis oder -sperrung.
  • Wenn Sie die Wohnung gemietet haben, informieren Sie den Vermieter über das Datum des Umzugs

1 Monat vor dem Umzug

  • Kümmern Sie sich darum, dass am Tag des Umzugs für Ihre Kinder und Haustiere gesorgt ist
  • Beginnen Sie mit der strategischen Leerung von Kühlschrank, Gefrierschrank und Vorratskammer, erstellen Sie einen Speiseplan
  • Sprechen Sie das Umzugsdatum mit dem Umzugsunternehmen ab
  • Informieren Sie Versorgungsunternehmen, Banken, Freunde und Familie über Ihren Umzug
  • Geben Sie Ihren Umzug dem zuständigen Einwohnermeldeamt bekannt
  • Reinigen Sie Ihre Wohnung oder beauftragen Sie eine professionelle Reinigungsfirma damit

2 Wochen vor dem Umzug

  • Kündigen Sie Dienste wie Fernseh-, Telefon- und Internetanschluss, um Extrazahlungen zu vermeiden
  • Erkundigen Sie sich nach möglichen neuen Versorgungsunternehmen für Ihre neue Wohnung, um gute Verträge aushandeln zu können
  • Begleichen Sie ausstehende Rechnungen und beenden bestehende Abonnements von Zeitungen, Magazinen und dergleichen, sofern Sie sie nicht umbuchen möchten
  • Lassen Sie Ihre Post umleiten
  • Packen Sie soviel wie möglich, scheuen Sie sich nicht, Freunde und Familie um Hilfe zu bitten
  • Geben Sie alles zurück, was Sie sich ausgeliehen haben

1 Woche vor dem Umzug

  • Sprechen Sie die letzten Details mit den Möbelpackern ab
  • Fertigen Sie eine Liste der Umzugskartons für bestimmte Räume an – kennzeichnen die Kartons farblich
  • Reinigen Sie Kühl- und Gefrierschrank und lassen Sie sie abtauen
  • Waschen Sie so viel Wäsche wie möglich
  • Sprechen Sie mit der Wohnungsvermittlung den Zeitpunkt für die Schlüsselübergabe ab
  • Verstauen sie Ihre wichtigsten Dokumente an einem sicheren, gut erreichbaren Platz, das betrifft Ausweise, Führerscheine, Geburtsurkunden und Versicherungsnachweise
  • Packen Sie eine Kiste mit den wichtigsten Dingen für die ersten Tage in der neuen Wohnung

1 Tag vor dem Umzug

  • Machen Sie einen Gang durch Ihre Wohnung, lassen Sie sich Zeit und prüfen Sie sorgfältig alle Zimmer
  • Kümmern Sie sich um die Verpflegung während des Umzugs
  • Stellen Sie eine Kiste mit Werkzeug zusammen, das Sie für das Auspacken benötigen, wie Teppichmesser, Scheren und Stifte
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Telefon vollständig aufgeladen ist
  • Gehen Sie früh schlafen, um am nächsten Tag in Form zu sein
  • Stellen Sie für die neuen Besitzer ein Informationspaket zusammen, mit Bedienungsanleitungen, Kontaktdaten von Versorgungsunternehmen, Entsorgungsplan usw.

Am Tag des Umzugs

  • Ziehen Sie die Betten ab und verstauen Sie das Bettzeug in deutlich erkennbaren Kisten
  • Schreiben Sie die Zählerstände auf, um sicherzustellen, dass Sie nicht für den Verbrauch der neuen Besitzer aufkommen müssen
  • Seien Sie vor Ort, wenn die Möbelpacker ankommen
  • Werfen Sie einen letzten Blick in die Runde, um sicherzugehen, dass Sie nichts vergessen haben und alle Geräte abgeschaltet sind
  • Geben Sie den Möbelpackern eine Notfalladresse und stellen Sie sicher, dass sie wissen, wo sich Ihre neue Wohnung befindet

In der neuen Wohnung

  • Wenn die Möbelpacker wertvolle Gegenstände abladen, prüfen Sie diese auf Schäden
  • Öffnen Sie den vorbereiteten Werkzeugkasten und die Kiste mit den wichtigsten Dingen
  • Beginnen Sie damit, Ihre Sachen auszupacken, und fangen Sie dabei mit Dingen an, die Sie möglichst bald benötigen
  • Konsultieren Sie die Liste, auf der Sie Ihre Habseligkeiten verzeichnet haben, und prüfen Sie, ob Schäden vorliegen oder Gegenstände abhanden gekommen sind
  • Notieren Sie die Zählerstände in Ihrer neuen Wohnung
  • Stellen Sie sicher, dass alle Schlüssel ordnungsgemäß funktionieren
  • Stecken Sie alle elektronischen Geräte ein
  • Machen Sie die Betten, sodass Sie in der ersten Nacht früh schlafen gehen können
  • Überprüfen Sie, ob das heiße Wasser und die Heizung in der neuen Wohnung funktionieren, es ist sehr wichtig, dass Sie nach dem arbeitsamen Tag eine heiße Dusche nehmen können
  • Machen Sie Kinder und Haustiere mit der neuen Umgebung vertraut

umzug checklist

In der ersten Zeit nach dem Umzug

  • Tauschen Sie die Schlösser aus
  • Falls Ihnen irgendwelche Schäden oder Mängel auffallen, die zuvor nicht vorhanden waren, setzen Sie sich sofort mit dem Umzugsunternehmen oder dem Gutachter in Verbindung
  • Geben Sie Ihren Kindern die Möglichkeit, sich an der Einrichtung ihrer Zimmer zu beteiligen
  • Treffen Sie sich mit Ihren Nachbarn
  • Lassen Sie sich Zeit mit dem Auspacken
  • Erkunden Sie die neue Umgebung
  • Entspannen Sie sich und genießen Sie Ihr neues Zuhause!

Machen Sie den nächsten Schritt und beauftragen Sie ein Umzugsunternehmen

Mit Ihrer Umzug-Checkliste ausgestattet, bleiben Sie bei Ihrem Umzug organisiert. Der nächste Schritt ist jetzt, dass Sie sich nach Umzugsunternehmen vor Ort erkundigen und Preise vergleichen. Wenn Sie bis zu 6 verschiedene Angebote einholen, sollte es Ihnen leicht fallen, die richtigen Möbelpacker für Ihren Umzug zu finden. Dabei können Sie bis zu 40 % der Umzugskosten sparen!