230+ Umzugsfirmen
UMZUGSANGEBOTE VERGLEICHEN
timer
Sparen Sie bis zu 40% in 1 Minute
Kostenlos Unverbindlich

Umzugstag

Nach der Vorbereitung kommt der Umzugstag – aber wie stellen Sie sicher, dass alles glattgeht? Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Stress meistern und ein günstiges Umzugsunternehmen in Ihrer Nähe finden.

Der Umzugstag naht – was soll ich tun?

Die Planung eines Umzugs ist schön und gut – aber so wirklich ans Eingemachte geht es erst, wenn dann der große Tag gekommen ist. Mit welchen Kosten Sie am Tag Ihres Umzugs zu rechnen haben, worauf Sie unbedingt achten sollten und vieles mehr erfahren Sie in diesem Artikel.

Umzugstag in Ihrer Stadt: Welches Unternehmen kommt in Frage?

Am Umzugstag selbst wollen Sie natürlich sicherstellen, dass alles möglichst einfach und schnell über die Bühne geht. Damit das gelingt, können Sie einige Vorkehrungen treffen: Stellen Sie unter anderem sicher, dass direkt vor Ihrem Haus genügend Platz für die Umzugsfahrzeuge ist. Lassen Sie also im Zweifelsfall vielleicht zwei bis drei Parkplätze für den Vormittag sperren.

Außerdem kann es nicht schaden, in der Wohnung für Klarheit zu sorgen. Kleine Gegenstände, die auf dem Boden herumliegen, verzögern den gesamten Umzug und führen im schlimmsten Fall gar zu Verletzungen – Stichwort: stolpernde Umzugshelfer. Leeren Sie Ihre Schränke aus, wozu auch Objekte wie etwa der Kühlschrank zählen. Verfallen Sie selbst nicht in Hektik, denn davon gibt es meistens schon mehr als genug. Überwachen Sie nicht jeden Schritt, den die Umzugshelfer machen. Das sind professionelle Fachkräfte, die wahrscheinlich sehr viel besser als Sie selbst wissen, wie man etwa einen Schrank anzufassen hat. Öffnen Sie alle Türen so weit wie möglich und weisen Sie vielleicht auch auf beliebte Stolperfallen, wie schlecht beleuchtete Treppen, hin.

• Am Ende läuft die gesamte Vorbereitung am Tag des Umzugs eigentlich nur auf eine Frage hinaus: Was kann ich tun, damit meine Helfer es so einfach wie möglich haben?

Zu guter Letzt spielen auch noch die Kosten eine Rolle. Die schwanken teilweise stark zwischen den verschiedenen Unternehmen und sind auch von der Entfernung und der Masse an Umzugsgütern abhängig. Bei einem Umzug, der eine Strecke von 80 Kilometern überbrückt und der von einer 3-Zimmer-Wohnung ausgeht, können Sie mit Preisen von 500 bis 2.000 Euro rechnen. Darauf kommt dann noch der Stundensatz für die Mitarbeiter, der zwischen 50 und 80 Euro liegt. Fragen Sie am besten bei dem Unternehmen Ihrer Wahl nach, ob es einen Festpreis gibt – denn mit dem lässt sich schön einfach kalkulieren.

Umzugstag

Frühzeitig handeln und viel Geld sparen!

Ein genereller Tipp, der nicht nur den Tag des Umzugs selbst betrifft, ist die frühzeitige Suche nach einem geeigneten Unternehmen, das Ihnen unter die Arme greift. Mit unserem Anfrageformular können Sie innerhalb weniger Augenblicke einen Dienstleister in Ihrer Nähe finden und Sie erhalten so bis zu 6 Angebote. Aus diesen Angeboten wählen Sie dann in Ruhe aus, wer Ihnen den besten Service für die geringsten Kosten anbietet. So sparen Sie am Ende bis zu 40 % und bekommen garantiert jemanden, der seriös arbeitet. Und keine Angst: Persönliche Daten müssen Sie, bis auf Ihre Postleitzahl, nicht übermitteln. Probieren Sie es einfach aus, unser Service ist für Sie kostenlos und unverbindlich.

Umzugskosten: Wie teuer kann es werden?

Kurz angerissen hatten wir bereits die kompletten Kosten. In diesem Absatz gehen wir noch einmal detaillierter auf die einzelnen Posten ein:

• Verpackungsmaterial: Falls Sie selbst nicht für Tüten, Kisten, Kartons, Klebeband, Polstermaterial & Co. sorgen, werden diese Utensilien vom Umzugshelfer gestellt. Rechnen Sie hier grob mit 50 bis 100 Euro, bei sehr vielen Umzugsgütern kann es auch mehr sein.

• Verpackungsvorgang: Das umzugssichere Verpacken von Möbeln und Gegenständen nimmt viel Zeit in Anspruch und wird von Profis erledigt. Die lassen sich ihre Zeit natürlich bezahlen, sodass vielleicht 150 bis 300 Euro zusätzliche Kosten entstehen.

• Montage: Bestimmte Möbel müssen abgebaut und am Zielort wieder aufgebaut werden. Zusammen mit dem Transport können Sie hier, je nach Möbelmenge, weitere 100 bis 200 Euro veranschlagen.

• Lagerung: Eventuell besitzen Sie Umzugsgut, das erst einmal zwischengelagert werden soll. Viele Unternehmen bieten dafür passende Lagerräume an. Günstig sind die aber nicht: 30 bis 50 Euro pro Kubikmeter fallen hier pro Monat an.

• Reinigung: Soll die Wohnung noch einmal komplett gereinigt werden, übernehmen das auch professionelle Dienstleister. Je nach Größe entstehen weitere Kosten von 100 bis 200 Euro.

Der letzte, größte Posten sind die Kosten für das Unternehmen selbst: Pro Stunde verlangen die meisten Dienstleister zwischen 50 und 80 Euro. Aus diesem Grund lohnt es sich, viele der Arbeiten selbst in die Hand zu nehmen – etwa die Reinigung oder die Beschaffung von Umzugskartons. Hier liegt echtes Sparpotenzial, und in einer sauberen, aufgeräumten Wohnung arbeiten auch die Umzugshelfer schneller – was zu einer niedrigeren Stundenzahl und damit noch einmal geringeren Kosten führt.

Bedenken Sie auch, dass größere Entfernungen ebenfalls den Preis erhöhen. Ein Umzug, der vielleicht vier Stunden Autofahrt anstelle von nur zwei Stunden verlangt, braucht erstens deutlich mehr Sprit und verschlingt zweitens auch wesentlich mehr Zeit – Kosten, die Sie zu bezahlen haben. Die bereits erwähnten 500 bis 2.000 Euro sind daher nur ein grober Richtwert, denn es kann im Einzelfall auch deutlich teurer werden – weshalb es so wichtig ist, durch einen Vergleich Geld zu sparen.

Umzugstag

Vorbereitung für den Umzug: so helfen Sie richtig

Wenn Sie Geld sparen wollen, gilt: Machen Sie so viel wie möglich allein. Kleinere Sachen wie Kartons, Papiere, Deko-Objekte, Bücher und viele weitere Objekte können Sie selbst im kleinsten Kleinwagen gut transportieren und, sofern möglich, schon in die neue Wohnung bringen. Es kann außerdem nicht schaden, das Umzugsunternehmen vor dem Umzugstag in die Wohnung oder das Haus einzuladen. So kann sich der Mitarbeiter ein Bild der Lage machen und mögliche Problemzonen schon einmal im Hinterkopf behalten.

Kümmern Sie sich außerdem auch um persönliche Dinge am besten selbst. Gemeint sind Fotos oder auch wichtige Dokumente, aber auch vielleicht vorhandene Pflanzen – denn die lassen sich ohnehin nicht besonders gut in geschlossenen Kartons transportieren. Möchten Sie höflich sein, können Sie auch Nachbarn über diesen Tag informieren. Die unter Umständen hohe Lautstärke in einem Treppenhaus wird dadurch zwar nicht weniger, aber eine nette Geste kann schon viel zum Verständnis seitens der anderen Bewohner des Hauses beitragen.

Was vergesse ich am Tag des Umzugs?

Am besten: gar nichts! Das wird in der Praxis aber nicht passieren. Jeder vergisst irgendetwas und das ist auch nicht weiter tragisch. Wir raten in diesem Fall immer wieder: Machen Sie sich eine Checkliste, am besten schon viele Wochen im Voraus. Arbeiten Sie sie dann in den kommenden Tagen Stück für Stück ab. So minimieren Sie die Liste der Dinge, die Sie am Ende vergessen haben.

Engagieren Sie außerdem keine Freunde, wenn Sie sich ein Umzugsunternehmen aussuchen. „Fremde“, die den Professionellen im Weg stehen, führen meist nur dazu, dass sich die Arbeit verzögert. Ihre guten Absichten in allen Ehren, aber in der Praxis gibt es nur einen Weg: Sie erledigen alles privat oder lassen alles über den Umzugshelfer laufen. Letzteres ist teurer, aber stressfrei und sicherer.

Der Umzugstag kann kommen!

Mit unseren Tipps sollten Sie eigentlich recht locker durch den leider immer recht stressigen Umzug segeln. Wir können Ihnen zum Abschluss nur noch einmal raten, sich ein Angebot einzuholen. Sie sparen sehr viel Geld – bis zu 40 % der gesamten Kosten – und bekommen nur Dienstleister angezeigt, die vertrauenswürdig sind. Füllen Sie dazu ganz einfach unser Anfrageformar aus und Sie erhalten bis zu 6 Angebote. Versteckte Kosten, unfreundliche Mitarbeiter und weitere Ärgernisse bleiben Ihnen so garantiert erspart. Außerdem können Sie die gesamte Arbeit in nur einer Minute bequem vom Sofa aus erledigen. Die angezeigten Treffer stammen alle direkt aus Ihrer Umgebung, was die Anfahrtszeiten verkürzt und so noch einmal Zeit und Geld spart. Unser Service ist für Sie kostenlos und unverbindlich.

Umzugstag

Bewerten Sie diesen Artikel