230+ Umzugsfirmen
UMZUGSANGEBOTE VERGLEICHEN
timer
Sparen Sie bis zu 40% in 1 Minute
Kostenlos Unverbindlich

Möbeltransport Hamburg

Es ist nie einfach, von A nach B zu ziehen – und die eine Stadt wie Hamburg zu ziehen, ist ein besonders großes Unterfangen. Damit Sie den Aufwand überschauen und bei Ihrem Umzug am besten viel Geld sparen können, zeigen wir Ihnen jetzt, worauf es ankommt, wie Sie den richtigen Helfer für Ihren Möbeltransport finden und vieles mehr!

Möbeltransport Hamburg – Wie finde ich einen geeigneten Dienstleister?

Zuerst gilt: Wer sich auf das erstbeste Angebot im Internet oder auch direkt aus der Umgebung stürzt, zahlt in der Regel viel zu viel Geld. Es kann zwar sein, dass Sie zufällig an einen hervorragenden Partner für den Möbeltransport Hamburg gelangen, aber die Wahrscheinlichkeit ist gering. Stellen Sie also zuerst sicher, dass Sie sich einen seriösen Helfer herausgesucht haben. Dazu gehören Informationen wie Kostenvoranschläge, es sollte außerdem keine überzogenen Rechnungen, schwammige Terminangaben oder ähnliche Warnhinweise geben. Suchen Sie außerdem im Internet nach dem Namen des Unternehmens. Finden Sie zu viele Personen, die über Probleme mit dem Umzugshelfer berichtet haben, sollten Sie davon eher die Finger lassen.

Anschließend gilt es, einige wichtige Fragen zu stellen. Welche Fahrzeuge kommen zum Einsatz? Wie setzen sich die Kosten zusammen? Ist ein Mitarbeiter bereit, sich Ihre Wohnung im Vorfeld anzusehen? Um was genau muss ich mich selbst kümmern und was übernimmt der Helfer? Je mehr Komfort der Dienstleister übernimmt, desto weniger Arbeit fällt für Sie an. Damit sparen Sie viel Zeit und jemand nimmt Ihnen die stressige Planung ab, unter der Sie garantiert in den Wochen vor dem Umzug leiden werden. Ein Bonus ist immer auch der Festpreis: Der Umzugshelfer schlägt Ihnen einen pauschalen Betrag vor. Das kann nützlich sein, wenn Ihr Budget knapp bemessen ist und Sie unbedingt Kostensicherheit auf Ihrer Seite haben wollen.

Ladevolumen bis 3,6 tLadevolumen bis 7,6 tUmzugstransporter mieten – Kosten pro Tag
bis 12,0 m³-ab 35 Euro
bis 15,0 m³
-ab 55 Euro
bis 20,0 m³
-ab 75 Euro
-bis 36,0 m³
ab 95 Euro
-bis 43,0 m³
ab 125 Euro

Wie finde ich das beste Angebot?

Ganz einfach: Wir haben für Sie die passende Lösung. Sie können ganz einfach unser Anfrageformular ausfüllen und erhalten in Kürze bis zu 6 Angebote. Mehr als etwa eine Minute Zeitaufwand fällt dafür nicht an. Anschließend bekommen Sie sofort ein kostenloses und auch unverbindliches Angebot. Wir zeigen Ihnen selbstverständlich nur Umzugshelfer für die Fahrt nach Hamburg an, die auch als seriös eingestuft werden. Schwarze Schafe bleiben also garantiert außen vor und Sie finden einen Dienstleister, dem Sie uneingeschränkt vertrauen können.

Möbeltransport Hamburg

Welche Kosten fallen an – und wie reduziere ich sie?

Unternehmen können nur existieren, wenn Sie Geld verdienen – und leider sind Umzugsunternehmen keine Ausnahme. Wenn Sie einen Möbeltransport Hamburg planen, können also recht hohe Kosten entstehen. Sollten Sie frühzeitig planen, umgehen Sie einen gewissen Anteil dieser Kosten – aber rechnen müssen Sie mit einem gewissen Betrag allein schon aufgrund der folgenden Posten in jedem Fall:

• Den Auf- und Abbau von Möbeln lassen sich Unternehmen bezahlen, dafür fallen etwa 100 bis 200 Euro – je nach Umfang – an. Je mehr Sie zu transportieren haben, desto mehr Geld müssen Sie hier auch einplanen.

• Für das Ein- und Auspacken werden Sie ebenfalls zur Kasse gebeten. Das können nur 100 Euro sein, der Preis kann allerdings auch auf 300 Euro klettern. Planen Sie im Zweifelsfall lieber etwas zu großzügig als zu günstig.

• Sie können Ihre Möbel auch erstmal zwischenlagern und in den Lagerstätten des Unternehmens unterbringen. Dafür werden allerdings Kosten in Höhe von bis zu 50 Euro pro Kubikmeter Stellraum fällig, was also bei viel Material sehr teuer werden kann.

• Vielleicht muss sich der Dienstleister um das Verpackungsmaterial kümmern. Dann sollten Sie für Kartons, Polster, Klebeband und ähnliche Utensilien vielleicht noch einmal 100 Euro einplanen, im schlimmsten Fall sogar etwas mehr.

• Eine Endreinigung der Wohnung, aus der Sie ausziehen, übernehmen viele Umzugshelfer ebenfalls – aber eben nicht umsonst. Abhängig von der Fläche und der Arbeitszeit können Sie hier noch einmal 50 bis 200 Euro veranschlagen.

Der größte Anteil entfällt zu guter Letzt auf den Stundenlohn der Mitarbeiter, der bis zu 80 Euro erreichen kann. Ganz grob können Sie also einen Preis irgendwo zwischen 500 und 2.000 Euro kalkulieren, wobei dieser stark beeinflusst wird durch die verwendeten Fahrzeuge, die Entfernung, die Tageszeit und die Anzahl der Mitarbeiter, die Ihnen helfen. Um Geld zu sparen, kann es daher nicht schaden, viele Aufgaben selbst in die Hand zu nehmen. In jedem Fall können Sie beispielsweise Ihre Möbel verpacken oder Kleinkram transportieren. Je mehr Sie davon selbst schaffen, desto schneller sind die Umzugshelfer fertig und desto geringer fällt der Stundenlohn aus – aber Sie haben eben ein wenig mehr Aufwand zu tragen.

Was passiert vor dem Umzug?

Zunächst gilt es, das passende Unternehmen zu finden, das Ihnen beim Möbeltransport Hamburg hilft – und das sollten Sie am besten schon viele Wochen im Voraus planen. Je früher Sie sich damit beschäftigen, desto größer ist die Chance, dass Sie an einen seriösen und preislich attraktiven Partner kommen. Außerdem gilt: Wer länger zögert, zahlt am Ende garantiert mehr für dieselbe Qualität.

Ebenfalls eine gute Idee ist es, den eigentlichen Umzug gut vorzubereiten. Packen Sie alles in Kartons, beschriften Sie sie korrekt(!) und bewahren Sie alles möglichst handlich und leicht transportabel auf. Polstern Sie im Zweifelsfall außerdem lieber zu gut als zu schlecht. Sie wissen vielleicht, wie vorsichtig Sie mit manchen Kisten umgehen müssen – aber die Umzugshelfer wissen das nicht. Versuchen Sie außerdem, die Wohnung so leer wie möglich an die Umzugshelfer zu übergeben: Alles, was im Weg steht, verzögert die Arbeit und kostet damit Geld. Außerdem steigt das Verletzungsrisiko, wenn Mitarbeiter etwa über Schuhe stolpern.

Eine gute Idee sind auch Checklisten. Halten Sie darin fest, was Sie bereits verpackt haben und was nicht. Wickeln Sie Decken und ähnliche Polsterelemente um elektronische Geräte wie Fernseher oder Computer, da selbst kleine Erschütterungen schon Schäden verursachen können. Denken Sie zusätzlich daran, Schränke vor dem Transport zu leeren – wozu beispielsweise auch ein Kühlschrank zählt. Einen vollen Schrank wird niemand transportieren, also machen Sie den Kleiderschrank leer von Ihren Klamotten und bringen Sie sie lieber schon einmal an Ihren neuen Wohnort. In jedem Fall wünschen wir viel Glück.

Vergessen Sie nicht, dass…!

Zu guter Letzt gibt es einige Behördengänge, die Sie leider auch zu erledigen haben. Sprachen Sie mit dem Einwohnermeldeamt, melden Sie Ihr Auto um, vielleicht müssen Sie auch das Finanzamt oder eine Schule kontaktieren – oder als Student auch das Bafög-Amt. Auch Institutionen wir Krankenkassen hätten sicher gerne Ihre neue Anschrift, genauso wie Stromversorger oder die Bereitsteller von Telefon, Internet & Co. Auch hier gilt: Machen Sie sich am besten eine Checkliste und arbeiten Sie sie früh genug ab. Die Mühlen der Behörden mahlen leider langsam, und je früher Sie sich darum kümmern, desto früher sind Sie aus dem Schlamassel wieder raus.

Jetzt vergleichen und viel Geld sparen!

Sie sind überzeugt und möchten den Möbeltransport Hamburg am liebsten sofort starten? Dann füllen Sie unser Anfrageformular aus und Sie erhalten kurzerhand bis zu 6 Angebote. Dieser Service ist für Sie kostenfrei und unverbindlich und im besten Fall sparen Sie durch unseren Vergleich etwa 40 % der Kosten im Vergleich zu einem beliebigen Angebot aus Ihrer Umgebung. Da Sie dies außerdem bequem vom Sofa aus erledigen können, müssen Sie keinen hohen Aufwand befürchten und können sofort mit der Planung loslegen. Wir wünschen viel Glück!

Möbeltransport Hamburg
Möbeltransport Hamburg
5 (100%) 1 vote[s]