230+ Umzugsfirmen
UMZUGSANGEBOTE VERGLEICHEN
timer
Sparen Sie bis zu 40% in 1 Minute
Kostenlos Unverbindlich

Umziehen

Ziehen Sie bald um? Auf dieser Seite finden Sie alles Wissenswerte rund um Ihr Umzugsprojekt. Informationen zu Planung und Kosten sowie Tipps für den großen Tag helfen Ihnen, die richtigen Entscheidungen im Hinblick auf Ihren Umzug zu treffen.

Welche Kosten entstehen beim Umziehen?

Umziehen kann viele Fragen aufwerfen und Sie fragen Sie sich vielleicht zuerst: Was kostet es? Der Preis, den Sie für den Umzug zahlen, besteht aus:

  • Anwalts- und Transaktionsgebühren
  • Steuern
  • Kosten der Umzugsfirma

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die durchschnittlichen Kosten für den Auszug aus einem Vierzimmerhaus.

Art der KostenEinzelheitenUngefähre Kosten
EigentumsübertragungRechtsanwalt führt die Eigentumsübertragung durch500 € bis 1.600 €
MaklergebührImmobilienmakler berechnen generell zwischen 1 % und 3 %6.000 €
Grunderwerbsteuerab bestimmtem Kaufpreis fällt Grunderwerbsteuer an; Höhe hängt vom Preis des Hauses ab 2.000 €
Bewertungsgebührerforderlich für den Hypothekenanbieter; abhängig von Ihrer Hypothek 150 € bis 700 €
SachverständigengebührImmobilie wird auf strukturelle Mängel geprüft; vier verschiedene Arten der der Begutachtung, die sich in ihrer Gründlichkeit unterscheiden 280 € bis 650 €
UmzugskostenUmzug mit Packen, De- und Remontage 1.400 €

Sparen Sie beim Umziehen

Einige der oben gezeigten Preise sind fix, andere variieren und können verhandelt werden. Der einfachste Weg, wie Sie beim Betrag für das Umziehen sparen, besteht darin, eine Umzugsfirma mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden. Vergleichen Sie zu diesem Zweck die Preise, indem Sie unser kostenloses und unverbindliches Anfrageformular ausfüllen. Der Preisunterschied zwischen den Möbelpackern in Ihrer Nähe kann sehr variieren – eine Einsparung, die vor allem in Anbetracht der übrigen Umzugskosten sehr willkommen ist.

Umziehen

Übersicht über die Umzugskosten

Es gibt verschiedene Kosten, die beim Umzug in ein neues Zuhause anfallen. Einige der wichtigsten Gebühren, an die Sie denken sollten, sind:
Übertragungsgebühren: Käufer und Verkäufer einer Immobilie müssen ihren Rechtsanwälten für die Erledigung des Papierkrams im Zusammenhang mit der Eigentumsübertragung Übertragungsgebühren zahlen.

Maklergebühren: Das Entgelt für die Arbeit des Maklers besteht üblicherweise aus einem Anteil von einem bis drei Prozent am Verkaufspreis der Immobilie plus Mehrwertsteuer. Die Maklergebühr wird ausschließlich vom Verkäufer getragen.

Grunderwerbsteuer (Stempelsteuer) und lokale Grundsteuer: Die Grunderwerbsteuer fällt an, wenn Sie eine Immobilie erwerben. Die lokale Grundsteuer ist der Betrag, den Sie jährlich abhängig vom Marktwert Ihrer Immobilie zahlen. Die folgende Tabelle zeigt die Sätze der Grunderwerbsteuer und der lokalen Grundsteuer:

Steuersätze der Grunderwerbsteuer

Immobilienkaufpreis Steuersatz
Erste 1.000.000 €1 %
1.000.000 € übersteigende Beträge2 %

Steuersätze der lokalen Grundsteuer

Immobilienwert Steuersatz
Erste 1.000.000 €0,18 %
1.000.000 € übersteigende Beträge0,25 %

Bewertungsgebühr: Die Bewertungsgebühr ist der Preis für die vom Hypothekenanbieter verlangte Hausbewertung. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Hypothekenanbieter und beim Immobiliensachverständigen, ob die Bewertung kostenlos beziehungsweise in deren Leistung inbegriffen ist.

Sachverständigengebühr: Die Sachverständigengebühr wird für die Erstellung eines Immobiliengutachtens belastet. Die Kosten variieren je nach Detaillierungsgrad des Gutachtens erheblich. Die Society of Chartered Surveyors Ireland ist der Berufsverband der irischen Immobiliensachverständigen.

Umzugskosten: Die Umzugskosten sind der Preis für den Auftrag an eine Firma, Sie beim Transport Ihrer Sachen ins neue Zuhause zu unterstützen, und enthalten alle Zusatzdienste, die Sie benötigen.

In unserem Artikel über die Umzugskosten finden Sie eine detailliertere Übersicht zusammen mit Spartipps.

Hilfe beim Umziehen

Umzugsfirmen helfen Ihnen bei der Überführung Ihrer Habseligkeiten in Ihr neues Zuhause. Überlegen Sie sich, ob Sie zusätzlich deren Einpack- und Montageservice in Anspruch nehmen wollen, um sich den Umzug so einfach wie möglich zu gestalten. Dank der Ausbildung und Erfahrung der Umzugsspezialisten können Sie sicher sein, dass Ihre Besitztümer unversehrt und pünktlich am Bestimmungsort ankommen. Dies erspart Ihnen in einem solch wichtigen Moment in Ihrem Leben viel Ärger. Wenn Sie eine Umzugsfirma beauftragen, erhalten Sie zudem eine Versicherung, die das gesamte Umzugsgut abdeckt und damit Risiken und Stress minimiert.

Ziehen Sie ins Ausland?

Ins Auslandzu ziehen ist eine Angelegenheit, die sich auf einem ganz anderen Niveau abspielt als ein Umzug im Inland. Internationale Umzüge erfordern ein spezialisiertes Unternehmen, das Erfahrung im See- oder Lufttransport hat. Sie benötigen eine Firma, die alle Aspekte Ihres Umzuges in ein neues Land übernimmt. Dazu gehören die Koordination der See- oder Luftfracht, die Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen im Zielland sowie die Erledigung von Zoll- und Rechtsformalitäten. Eine gute internationale Umzugsfirma wird Sie eng begleiten, um zu gewährleisten, dass Ihr Hausrat die lange Reise übersteht und um Ihnen die Sicherheit zu geben, dass alles gut verläuft.

Umzugstipps, die helfen, Geld zu sparen und Stress zu vermeiden

Die Beauftragung einer Umzugsfirma, das Packen und die Vorbereitung Ihres neuen Zuhauses führen zusammen mit den alltäglichen Verpflichtungen zu viel Stress. Glücklicherweise können Sie einiges tun, um diesen Stress zu lindern und das Chaos Ihres großen Tages in den Griff zu kriegen.

Erstellen Sie eine Umzug-Checkliste: Eine Liste mit all den Dingen, die getan werden müssen, hilft Ihnen, sich die Aufgaben, die im Vorfeld des Umzuges anfallen, vor Augen zu führen. Zu diesen Aufgaben gehört es, sein Umfeld über den Umzug zu informieren, das Hüten von Kindern oder Haustieren zu arrangieren und zu packen. Eine bessere Organisation bedeutet einen effizienteren Umzug und weniger Kosten.

Fordern Sie mindestens drei Angebote von Umzugsfirmen an: Indem Sie Angebote von verschiedenen Möbelpackern vergleichen, kommen Sie rasch auf die Lösung, die für Sie am besten ist. Es ist wichtig, ein Unternehmen zu finden, das zu Ihrem Budget und Ihren Bedürfnissen passt, zumal dies Ihnen hohe Einsparungen ermöglicht.

Entrümpelung: Die Bestandsaufnahme all Ihrer Habseligkeiten und das Entsorgen von Dingen, die Sie nicht brauchen, sind ein wichtiger Schritt beim Umzug. Mit der Entsorgung sparen Sie nicht nur Geld durch tiefere Umzugskosten, sondern reduzieren auch die Zeit, die Sie zum Packen benötigen.

Nehmen Sie sich viel Zeit: Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Zeit haben, um die Punkte auf Ihrer Checkliste abzuarbeiten. Beginnen Sie früh mit dem Packen. Gehen Sie von Zimmer zu Zimmer und fangen Sie mit den Dingen an, die Sie nicht unmittelbar benötigen. Da das Packen enorm zeitaufwendig ist, lohnt es sich, den professionellen Einpackservice Ihres Umzugsunternehmens in Anspruch zu nehmen.

Beschriften Sie alles: Schreiben Sie bei allen Kisten an, was sie enthalten und in welchen Raum sie gehören. Beschriften Sie die Kartons sowohl auf der Oberseite als auch auf der Seite. So können Sie die Beschriftungen auch lesen, wenn Sie die Kisten aufeinandergestapelt haben. Es ist außerdem eine gute Idee, die Kartons und Tüten für jeden Raum in Ihrem neuen Zuhause mit einem speziellen Farbcode zu versehen. Auf diese Weise wissen Sie und die Möbelpacker genau, wo die Sachen hingehören.

Packen Sie eine „Survival-Box“: Nichts ist mühsamer, als die ersten Tage im neuen Zuhause ohne die wesentlichen Dinge verbringen zu müssen. Dazu gehören Besteck, Müllbeutel, Wasser, Teebeutel, Kartonmesser und Toilettenpapier – alles, was Ihr neues Zuhause bewohnbar macht.

Erstellen Sie einen Dokumentenordner: Bewahren Sie alle wichtigen Dokumente an einem genau festgelegten Ort auf, wo Sie sie nicht verlieren können, und machen Sie digitale Kopien. Zu den wichtigen Dokumenten gehören Pässe, Versicherungsunterlagen, Wohnungs- und Finanzunterlagen, Unterlagen für die Krankenversicherung und die Umzugsdokumente.

Entspannende Aktivitäten: Während Sie umziehen, fühlt es sich so an, als hätten Sie keine Zeit für etwas anderes als den Umzug. Dennoch ist es wichtig, sich etwas Zeit zur Entspannung zu gönnen. Gehen Sie ins Restaurant, um Ihren Umzug zu feiern oder machen Sie einen Spaziergang an Ihrem neuen Wohnort. Sie können Ihre neuen Nachbarn begrüßen und sie bitten, Ihnen beim Wechsel in Ihre neue Umgebung beizustehen.

Senken Sie die Umzugskosten durch einen Angebotsvergleich

Umziehen bedeutet sowohl emotional als auch finanziell eine große Belastung. Einer der besten Wege, die Umzugskosten zu reduzieren, ist die sorgfältige Auswahl der Umzugsfirma. Sparen Sie Geld, indem Sie die Preise der Umzugsspezialisten vergleichen. Fragen Sie Angebote von bis zu 6 Unternehmen an, damit Sie die beste Alternative finden, um bei den Umzugskosten zu sparen.

Umziehen